Elektro- oder Warmwasser-Fußbodenheizung?

Elektro- oder Warmwasser-Fußbodenheizung?
Photo by James Forbes

Sie haben sich für eine Fußbodenheizung entschieden und zögern, ob Warmwasser oder Strom besser für Sie ist? Wir zeigen Ihnen, wie beide Arten funktionieren. Dies erleichtert Ihnen die Entscheidung, welche für Ihr Zuhause besser geeignet ist.

Warmwasser-Fußbodenheizung

Warmwasser-Fußbodenheizungen benötigen eine Wärmequelle, meistens eine Wärmepumpe oder einen Boiler. Das kann ein Holzkessel, Sonnenkollektoren oder Gas sein. So können Sie eine Wärmequelle sowohl zum Heizen als auch zur Warmwasserbereitung nutzen. Eine Warmwasser-Fußbodenheizung ist eigentlich eine Speicherheizung, bei der heißes Wasser durch Rohre unter dem Fußboden oder auf dem Fußboden fließt und Wärme an diese abgibt. Diese erwärmt dann den Boden und den Raum darüber. Schwieriger gestaltet sich die Installation der Warmwasserheizung, da die Rohrleitungen ausreichend vor Beschädigungen geschützt und die Verbindung zum Heizelement gesichert werden muss.

Der Einbau der Warmwasserheizung ist im Trocken- oder Nassverfahren möglich. Das Nassverfahren besteht aus Betonestrich, Heiz- und Dämmschicht. Die Gesamtdicke beträgt 10 - 15 cm. Beim Trockensystem ist die Dicke etwas geringer, ca. 11 - 12 cm. Dieses System eignet sich auch für Konstruktionen, die nicht mit Betonestrich belastet werden können. Die Anschaffungskosten dieser Art sind höher als bei einer Elektroheizung, die Betriebskosten bei einer Gasheizung sind jedoch deutlich geringer. Bei der Auswahl der Rohre sollte darauf geachtet werden, dass sie aus hochwertigem Material, idealerweise Polybuten, bestehen sollten. Neben der langen Lebensdauer verhindert dies Korrosion und auch Ablagerungen, die Rohre verstopfen und das gesamte System funktionsunfähig machen können.

Elektrische Fußbodenheizung

Eine direkt befeuerte elektrische Fußbodenheizung benötigt keine Wärmequelle. Seine Wärme bezieht er aus Widerstandskabeln oder Matten, die im Boden verlegt werden. Die Matten können auch auf dem Originalboden verlegt werden, wodurch die Höhe um ca. 2 cm erhöht wird. Im Kern des Widerstandsheizkabels wird die elektrische Energie in thermische Energie umgewandelt. Die Wärme wird dann auf die höheren Schichten des Bodens und in den Raum übertragen. Sie benötigen daher eine separate Wärmequelle für Warmwasser.

Elektrische Fußbodenheizungen sind im Vergleich zu Warmwasserheizungen einfacher zu installieren. Es kann überall dort eingesetzt werden, wo Gas nicht verfügbar ist. Die Anschaffungskosten für Elektroheizungen sind niedriger als für Warmwasser. Strompreisbedingt sind die Betriebskosten mindestens 30% höher. Diese Art der Heizung ist eher für kleinere Flächen geeignet. Heizmatten heizen den Raum schneller auf, allerdings muss man berücksichtigen, dass sie keine Wärmespeicherfähigkeit besitzen. Dadurch kühlt der Boden bei ausgeschalteter Heizung schneller ab.

dream-plans team 06.09.2022

Spannende Beiträge

Hausprojekte

Mehrgeschossiges Hausprojekt mit Garage.

Mehrgeschossiges Hausprojekt mit Garage.

MILENIUM 229 ist ein Haus der mittleren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Fügt sich gut in eine Umgebung mit mehrgeschossigen Bauten ein. Die Gestaltung des Innenraums erfüllt wu...
Wunderschönes Doppelhausprojekt.

Wunderschönes Doppelhausprojekt.

NOVA 222 ist ein Haus der größeren Größenklasse, geeignet für breitere Grundstücke. Aufgeteilt in einen Tag- und einen Nachtbereich. Fügt sich gut in eine Umgebung mit mehrgeschossigen Bauten ein. ...
Villa mit Doppelgarage.

Villa mit Doppelgarage.

NOVA 223 ist ein Haus der größeren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Aufgeteilt in einen Tag- und einen Nachtbereich. Fügt sich gut in eine Umgebung mit mehrgeschossigen Bauten e...
Hausprojekt für schmale Grundstücke. Umsetzung auch ohne Garage möglich.

Hausprojekt für schmale Grundstücke. Umsetzung auch ohne Garage möglich.

KLASSIK 129 ist ein Haus der größeren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Aufgeteilt in einen Tag- und einen Nachtbereich. Fügt sich gut in eine Umgebung mit mehrgeschossigen Baute...
Mehrgeschossiges 4-Zimmer-Haus.

Mehrgeschossiges 4-Zimmer-Haus.

PORTO 20 ist ein Haus der mittleren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Fügt sich gut in eine Umgebung mit mehrgeschossigen Bauten ein. Die Gestaltung des Innenraums erfüllt wunder...
Einfamilienhaus mit L-förmigem Grundriss, Terrasse und Technikraum.

Einfamilienhaus mit L-förmigem Grundriss, Terrasse und Technikraum.

BUNGALOW 5 ist ein Haus der mittleren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Aufgeteilt in einen Tag- und einen Nachtbereich. Fügt sich gut in eine Umgebung mit eingeschossigen Bauten...
Wunderschönes Haus mit lichtdurchflutetem Wohnbereich.

Wunderschönes Haus mit lichtdurchflutetem Wohnbereich.

PREMIER 176 ist ein Haus der mittleren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Fügt sich gut in eine Umgebung mit mehrgeschossigen Bauten ein. Die Gestaltung des Innenraums erfüllt wun...
Haus mit Wintergarten und Garage.

Haus mit Wintergarten und Garage.

KOMPAKT 47 ist ein Haus der mittleren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Fügt sich gut in eine Umgebung mit mehrgeschossigen Bauten ein. Die Gestaltung des Innenraums erfüllt wund...
Attraktives Hausprojekt mit Walmdach und Garage, die zu einem Zimmer umfunktioniert werden kann. Mit überdachter, gemütlicher Terrasse.

Attraktives Hausprojekt mit Walmdach und Garage, die zu einem Zimmer umfunktioniert werden kann. Mit überdachter, gemütlicher Terrasse.

BUNGALOW 18 ist ein Haus der kleineren Größenklasse, geeignet für mittelbreite Grundstücke. Fügt sich gut in eine Umgebung mit eingeschossigen Bauten ein. Die Gestaltung des Innenraums erfüllt wund...
0

About cookies on this site

We use cookies to collect and analyse information on site performance and usage, to provide social media features and to enhance and customise content and advertisements. Learn more